BEAUTY

TROCKENE HAARE WAREN GESTERN! GESUND GEHT SO…

Winterzeit: Heizungsluft, Schals, Mützen und so weiter. Winterzeit ist gleichzeitig die Zeit, in der unsere Haare, mal wieder extrem leiden müssen. Strohig, spröde, stumpf und glanzlos: Egal was wir tun, trockene Haare begleiten uns leider Gottes tendenziell öfter in der kalten Jahreszeit. Um uns so schnell wie möglich davon verabschieden zu können, hier ein paar Tipps.

 

Löwen Mähne war gestern

Mit den richtigen Produkten macht ihr euren trockenen Strähnen eine ungemeine Freude. Denn stumpfe, kaputte Haare entstehen, wenn die Talgdrüsen der Kopfhaut zu wenig Fett produzieren, um es bis in die Spitzen feucht zu halten. Im Gegensatz dazu enthält gesundem Haar in seinem Inneren rund zehn Prozent Feuchtigkeit und kann somit nicht austrocknen.

 

Wie  trockene Haare entstehen

Natürlich sind trockene Haare nicht nur im Winter ein Störfaktor, auch andere Gründe können dazu führen, wie: UV-Strahlen oder Salzwasser, häufiges Färben und Tönen, zu viel Hitze durch Föhnen, Glätten und Co., die falsche Pflege oder auch Hormonschwankungen spielen eine Rolle. Aber besonders jetzt, in der kalten Jahreszeit, nimmt der häufige Wechsel zwischen kalter Luft draußen und warmer Heizungsluft drinnen unsere Haare ganz schön mit. Was wir dagegen tun können: Unsere Feuchtigkeitsdepots auffüllen, um die Haare vor dem Austrocknen zu schützen!

 

Feuchtigkeit for the win!

Ideal bei trockenen Haaren sind, wie man sich unschwer denken kann, also spezielle Produkte, die viel Feuchtigkeit spenden. Tenside, die Schaumbilder in Shampoos, trocknen das Haar aus. Aus diesem Grund solltet ihr zu Produkten greifen, die möglichst wenige oder keine klassischen Tenside enthalten. Gut sind dagegen pflanzliche Öle, Keratin, Panthenol und ungesättigte Fettsäuren. Auch Algen, Meeresmineralien und Aloe Vera können den Haaren Feuchtigkeit spenden.

Weitere Tipps besonders für lange Haare, findet ihr hier.

 

 

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

WEIHNACHTEN OHNE ZUNEHMEN

So überlebt ihr die Weihnachtsfeiertage ohne euch danach wie eine Christbaumkugel zu fühlen! Laut einer Umfrage nimmt die Mehrheit mehr als ein Kilo über die Weihnachtsfeiertage zu. Damit euch das...

TIPPS GEGEN EMPFINDLICHE ZÄHNE

Autsch! Das kann weh tun. Mit dem kaltenWetter kommt auch die Eiszeit und das Schlürfen von heißen Getränken. Da es mir selber manchmal blitzstark durch die Zähne fährt, habe ich...

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.