KEINE WEISSEN ZÄHNE? DARAN LIEGT ES: - FASHIONZONE
BEAUTY

KEINE WEISSEN ZÄHNE? DARAN LIEGT ES:

Wer seine Zähne regelmäßig putzt, bekommt weiße Zähne! So lautet das Credo. Dennoch sagen über 50% der Männer und Frauen, dass ihre Beisser etwas weißer sein könnten. Obwohl bekannt ist, dass mangelnde Hygiene der Grund für verfärbte Zähne sein soll, spielt die Ernährung ebenfalls eine große Rolle. Deswegen solltet ihr die Lebensmittel auf dieser Liste mit Vorsicht genießen.

1. Hustensaft

Hustenanfälle am Abend sind besonders zur Herbst- und Weihnachtszeit, wenn alle etwas angeschlagen sind, keine Seltenheit. Viele helfen sich hierbei mit einem großen Schluck der süßen Medizin. Doch der dickflüssige, braune, lila oder dunkelrote Sirup setzt sich über Nacht auf unseren Zähnen fest. Wieso das so ist?

Hustensaft enthält leider viel Zucker und Alkohol, der unseren Mund auf Dauer austrocknet und somit vermeidet, dass genügend Speichel produziert wird. Dieser wiederum ist dafür zuständig, die Zähne von Rückständen zu befreien.

Ganz wichtig deshalb: Den Hustensaft eine Stunde vor dem Schlafengehen einnehmen und danach unbedingt die Zähne putzen!

2. Rote Sosse

Noch ein Grund auf gesundes Öl umzusteigen! Genau wie bei den Beeren enthält rote Soße ebenfalls chromogene Substanzen, die Verfärbungen verursachen. Das gleiche gilt übrigens auch für Sojasauce und Balsamico-Essig…

3 . Sportgetränke

Der hohe Zuckergehalt in Sportgetränken löst den Zahnschmelz auf und wir werden anfälliger für Verfärbungen. Besser auf Wasser oder auf Kokosnusswasser umsteigen – das ist besser für die Zähne UND die Figur!

4. Limonade

Limo ist schlecht für die Zähne! Das bekommen wir schon seit der Kindheit eingetrichtert und es stimmt: Der Mix aus Zitronensäure und Zucker greift an – und begünstigt so langfristig eine Diskoloration. Das gilt nicht nur für dunkle Getränke, wie Cola, sondern auch für durchsichtige Limonade!

Ein Beitrag geteilt von ? (@banana_leaf98) am

5. Antibiotika

Die aggressiven Inhaltsstoffe Tetracyclin, Minocyclin und Doxycyclin bekämpfen zwar viele Arten von Infektionen, können aber zu Zahnverfärbungen führen. Auch andere Arzneimittel, wie Appetitzügler und Antihistaminikam, haben eine Auswirkung auf dein strahlendes Lächeln.

 

6. Kaffee & Wein

Lebensmittel, wie Kaffee oder Rotwein, „bleiben am Zahn hängen“. Rauhe Zahnoberflächen können so durch Plaque, Kaffee oder Weinreste belagert werden.

Was ihr dagegen machen könnt? Unbedingt nach dem Verzehr die Zähne putzen, sodass der Belag nicht so lang auf der Zahnoberfläche ruhen kann.

 

Dein Traum von Weiß?

HIER zeigen wir euch, wie ihr ohne teures Zahnbleaching zu einem strahlenderen Ergebnis kommt.

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

SCHLUSS DAMIT! BEINFREIHEIT OHNE REIBENDE OBERSCHENKEL!

Bei Hitze lieben wir nichts mehr als luftige Kleidung und Beinfreiheit, allerdings hassen wir die Beschwerden die damit auf uns zukommen: Reibende Oberschenkel! Darunter sind übrigens nicht nur Frauen, wie...

7 SCHÖNHEITSMAKEL, DIE MÄNNER AN UNS SCHÖN & SEXY FINDEN

Obwohl Männer viele Schönheitsmakel unglaublich sexy finden, wünschen wir uns oftmals, dass wir sie nicht hätten! Welche Beauty-Imperfektionen bei Männern sehr gut ankommen und als sexy und einzigartig empfunden werden,...

DER PERFEKTE WOCHENSTART: 8 DINGE, DIE SONNTAGS FÜR EINEN MOTIVIERENDEN RESET SORGEN

Wieso haben Sonntage eigentlich immer einen negativen Beigeschmack? Wenn ich an den Wochenstart denke, sträubt es mir manchmal die Nackenhaare. Wie man das los wird? Indem man sich Sonntags auf...

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.