BEAUTY

RASUR HACKS – SO WIRD RASIEREN ZUM KINDERSPIEL

Die Haut sollte vor und nach dem Rasieren gepflegt werden. Nach der Rasur sollten die angewandten Produkte möglichst kein Alkohol enthalten. Kok0s-Öl zum Beispiel macht eure Haut unglaublich geschmeidig.

 

Trockenrasur ist ein NoGo! Öl, Duschgel, Spülung oder am besten sogar Rasiergel, wie das von Wilkinson, sind die beste Lösung für glatte Beine mit so wenig Schnittwunden wie möglich nach dem Rasieren.

Der richtige Rasierer ist das A  und O. Unser Favorit ist definitiv der Venus Rasierer von Gillette. Mit seiner 5 Klingentechnik und den Gelkissen um die Klingen bietet der Rasierer einen sanften Umgang für die Haut.

Vor dem Rasieren ist ein Peeling nicht schlecht. So bleibt man weniger an überbleibenden Hautpartikeln oder Hautschuppen hängen, die zu blutenden Stellen führen können. Mit diesem DIY Peeling könnt ihr euch ein Peeling ganz ohne künstliche Zusatzstoffe oder Alkohol selbst mixen. Im Intimbereich natürlich nur die Stellen mit normaler Haut peelen.

Bei etwas längeren Haaren sollte man den Bereiche erst trimmen. Hierfür reicht eine Schere. Wer eine Maschine besitzt kann diese natürlich genauso gut benutzen. Das Trimmen ist deshalb wichtig, weil man sonst mehrmals über ein und dieselbe Stelle drüber fahren muss, was zu Hautreizungen führen kann. Wer also trimmt, der schont seine Haut. 🙂

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

WEIHNACHTEN OHNE ZUNEHMEN

So überlebt ihr die Weihnachtsfeiertage ohne euch danach wie eine Christbaumkugel zu fühlen! Laut einer Umfrage nimmt die Mehrheit mehr als ein Kilo über die Weihnachtsfeiertage zu. Damit euch das...

TIPPS GEGEN EMPFINDLICHE ZÄHNE

Autsch! Das kann weh tun. Mit dem kaltenWetter kommt auch die Eiszeit und das Schlürfen von heißen Getränken. Da es mir selber manchmal blitzstark durch die Zähne fährt, habe ich...

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....