BEAUTY

BIOWUNDER: APFELESSIG GEGEN PICKEL & POREN

Foto: Unsplash /@rawpixel

 Apfelessig als Gesichtswasser?

Die Magische Wirkung hinter Apfelessig ist vor allem in Asien schon seit Jahrhunderten bekannt. Sie benutzen ihn wegen seiner heilenden und keimtötenden Wirkungen in vielen Dingen. Zum Beispiel waschen sie mit einer angerührten Apfelessig-Wasser-Lösung ihr Obst und Gemüse, um eventuelle Keime und andere Bakterien und Gifte zu töten. Das ist jedoch nicht alles! Auch für seine zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe, die eine positive Auswirkung auf Haut und Haare haben,  wird der Apfelessig in Asien auch im Bereich Beauty verwendet.

Die magischen Inhaltsstoffe: Der Bio-Essig enthält Vitamine und Mineralstoffe des Apfels, nämlich Beta-Carotin, Folsäure, Vitamine B und C sowie Kalium, Magnesium, Eisen und Spurenelemente.

Apfelessig fürs Gesichts

Ihr fragt euch, was ihr mit dem Apfelessig in eurer Beauty-Routine anfangen sollt? Ganz einfach: Es ist ein ideales Gesichtswasser! Durch die Säure in dem Essig kann man die Wirkung des Apfelessigs mit der eines Peelings gleichsetzten. Sie zieht die Poren zusammen und schafft ein ebenmäßigeres Hautbild – und zwar auf eine natürliche Art, ohne chemische Zusätze!

Für welchen Hauttypen eignet sich die Behandlung?

Die entzündungshemmende Wirkung  des Apfelessigs ist vor allem für Hauttypen gut, die zu Unreinheiten neigen und ein poriges Gesicht haben. Wenn eure Haut allerdings sensibel ist, solltet ihr auf die Apelessig-Mischung verzichten.

So zaubert ihr euch eure Mischung: 

Nehmt von eurem gekauften Apfelessig (am besten BIO) einen TL Apfelessig und mischt ihn mit einem Glas Wasser. Die Mischung wird anschließend auf ein Wattepad geben und sanft über das Gesichts gestrichen, da ihr so Hautunreinheiten am saubersten entfernt bekommt.

Ganz wichtig: Das ganze anschließend NICHT abwaschen. Und keine Sorge… Der starke Essiggeruch ist nach wenigen Sekunden verschwunden. Nur so entfaltet des Apfelessig-Gesichtswasser seine Wirkung am besten.

Ihr wollt noch ein paar Make-Up-Tricks gegen große Poren? 

HIER haben wir die Best-Of-Tricks für euch, um ein ebenmäßige Hautbild zu schaffen.

Apfelessig für Haare

Manchmal sind unsere Haare stumpf, matt und glanzlos. Eine Kopfmassage mit Apfelessig wirkt wie eine porentiefe Reinigung und kann helfen die Drüsen von Talgresten zu befreien und die Kopfhaut zu entfetten.

Mischung für Haare

Einfach eine kleine Tasse Apfelessig mit 1l lauwarmem Wasser vermischen. Haare wie gewohnt mit Shampoo waschen und anschließend mit der Apfelessig-Mischung ausspülen. Mit den Fingerspitzen die Kopfhaut leicht massieren und dann auswaschen.

Die Apfelessig-Spülung ist nicht nur für matte und stumpfe Haare geeignet, sondern auch für juckende Kopfhaut, bringt Glanz und vertreibt unangenehmes Jucken.

Jetzt seid ihr dran!
Was sagt ihr?

Würdet ihr Apfelessig als Gesichtswasser probieren? 

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

WEIHNACHTEN OHNE ZUNEHMEN

So überlebt ihr die Weihnachtsfeiertage ohne euch danach wie eine Christbaumkugel zu fühlen! Laut einer Umfrage nimmt die Mehrheit mehr als ein Kilo über die Weihnachtsfeiertage zu. Damit euch das...

TIPPS GEGEN EMPFINDLICHE ZÄHNE

Autsch! Das kann weh tun. Mit dem kaltenWetter kommt auch die Eiszeit und das Schlürfen von heißen Getränken. Da es mir selber manchmal blitzstark durch die Zähne fährt, habe ich...

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.