BEAUTY

10 DINGE, DIE DU VOR EINER WIMPERNVERLÄNGERUNG WISSEN SOLLTEST

Volle, voluminöse Wimpern – wir alle wollen sie! Die Beautywelt ist Gott sei Dank schon so weit, dass uns nachgeholfen werden kann. Diese 10 Dinge solltet ihr allerdings vor einer Wimpern-Verlängerung wissen.

Zeit für eine Wimpernverlängerung?

Erst gibt man jede Menge Geld auf der Suche nach der perfekten Wimperntusche aus oder man klebt sich sogar falsche Wimpern (in mühseliger Handarbeit jeden Morgen!) aufs Neue an. Wenn einen aber selbst das nicht mehr zufrieden stellt, dann ist es momentan mega angesagt, sich die Wimpern verlängern zu lassen.

Diese 10 Dinge solltet ihr aber bevor ihr euch Wimpern Extensions machen lasst wissen. Denn sonst könnte es leicht passieren, dass ihr die teure Haarverlängerung zerstört und die Investition umsonst war.

  1. Nicht alle Wimpern-Spezialisten sind gleich.
    Habt nie Angst davor Fragen zu stellen – immerhin arbeiten diese Leute an euren Augen herum. Haltet daher nach Zertifikaten im Studio Ausschau, die belegen, dass Kurse für Wimpernverlängerungen belegt wurden. Erkundigt euch auch nach Bildern von Behandlungen anderer Kunden. Die Wimpernverlängerung sollte immer definiert, gerade und natürlich (selbst bei viel Volumen) aussehen. Es dürfen nie Rückstände von Kleber oder etwa verklebte Wimpern zu sehen sein.
  2. Vergleicht Preise.
    Bei Wimpernverlängerungen gilt leider oft: „je höher der Preis, desto besser die Qualität.“ Doch manchmal sind die Raten keinesfalls gerechtfertigt. Fragt daher nach Bildern und versucht euch so eine Meinung zu bilden
  3. Geht nie zu einem Wimpern-Spezialisten, der keine speziellen Kurse belegt hat.
    Ein bisschen Hintergrundwissen über euren Wimpern-Spezialisten schadet nie. Man kann sich heutzutage schließlich alles mit Hilfe von YouTube-Videos aneignen. Aber ihr wollt doch nicht etwa so einen „Heimwerker“ an eure Augen lassen?! Bei professionellen Kursen bekommen die Teilnehmer nämlich viel mehr Wissen als nur das Anbringen der falschen Wimpern beigebracht. Es geht zum Beispiel um die Chemie und Inhaltsstoffe des Klebers.

  4. Wimpern können ganz persönlich auf euch angepasst werden.
    Genau wie bei euren echten Wimpern gibt es die Falschen in verschiedenen Längen, Stärken und Formen. Schließlich soll die Verlängerung so natürlich wie möglich aussehen
  5. Wimpernverlängerungen bedürfen täglicher Pflege. Nach jeder Verlängerung solltet ihr von eurem Studio eine spezielle Bürste bekommen um eure Wimpern in Form zu halten. Kämmt sie damit täglich
  6. Reinigt die falschen Wimpern täglich.
    Habt ihr Angst davor eure falschen Wimpern nass zu machen? Ihr solltet sie definitiv täglich reinigen. Immerhin sind Wimpern eigentlich dazu da eure Augen vor Schmutz zu schützen. Sammelt daher keine Bakterien in euren falschen Wimpern an. Wir empfehlen, sie mit etwas verdünntem Baby-Shampoo täglich zu reinigen (ca. 1 Teelöffel Shampoo pro 250ml destilliertes Wasser).

  7. Verwendet keine Produkte, die auf Öl basieren.
    Öl zersetzt den Kleber der Wimpern. Somit fallen sie schneller aus. Auch auf Mascara solltet ihr so gut wie es geht verzichten. Falls ihr nicht ganz ohne könnt, dann lasst zumindest die Finger von wasserfesten Versionen (die meist Öl-haltig sind). Lest auch die Inhaltsstoffe eurer Augen- und Gesichtscreme gut!
  8. Wechselt euren Kissenbezug.
    Kissenhüllen aus Seide beugen nicht nur Falten vor, sie sind auch besonders gut zu euren Wimpern! Da ihr euch im Schlaf bewegt wird euer Gesicht (und damit eure Wimpern) gegen den Kissenbezug reiben. Seide ist da etwas nachgiebiger.
  9. Routine ist alles.
    Wie bei einem Waxing oder dem Haarefärben sind auch bei Wimpernverlängerungen regelmäßige Besuche im Studio eurer Wahl von Nöten. Generell solltet ihr ca. alle drei Wochen die Wimpern nachbessern lassen, damit sie immer voll und gerade aussehen.
  10. Seid nicht zu schroff.
    Man reibt sich schnell mal die Augen oder spielt mit den neuen, falschen Wimpern vielleicht herum. Es gilt jedoch: Finger weg! Ihr wollt doch nicht, dass irgendwelche Härchen dadurch ausfallen!

 

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

WEIHNACHTEN OHNE ZUNEHMEN

So überlebt ihr die Weihnachtsfeiertage ohne euch danach wie eine Christbaumkugel zu fühlen! Laut einer Umfrage nimmt die Mehrheit mehr als ein Kilo über die Weihnachtsfeiertage zu. Damit euch das...

TIPPS GEGEN EMPFINDLICHE ZÄHNE

Autsch! Das kann weh tun. Mit dem kaltenWetter kommt auch die Eiszeit und das Schlürfen von heißen Getränken. Da es mir selber manchmal blitzstark durch die Zähne fährt, habe ich...

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.