BEAUTY

TRENDFRISUR 2018: FRENCH CUT À LA PARISER CHIC

Foto: Unsplash / @ Kaci Baum

Wenn eine Nation weiß, wie man mit unglaublicher Gelassenheit wie eine stilbewusste Mode-Ikone wirkt, dann sind es die Französinnen! Und genau nach diesem Motto lebt auch die neue Trendfrisur. Der sogenannte French Cut oder auch French Girl Hair ist die Must-Have unter den Frisuren und ich habe für euch die 7 wichtigsten Dinge zusammengefasst, die ihr über den Look wissen solltet.

View this post on Instagram

We are looking for you ☀️

A post shared by Jeanne (@jeannedamas) on

French Cut ist die neue Art des Ponys

1. Das erste Kriterium ist schon mal erfüllt! Der French Cut funktioniert bei jeder Haarlänge! Allerdings sollte gesagt sein, dass er bei schulterlangen bis etwas längeren Haaren leichter gestylt werden kann und auch mit Hitzestyling den Tag über länger hält, da die Haare nicht zu schwer sind.

2. Vor allem für dünnes Haar ist der French Cut eine wahnsinnig gute Lösung, um mehr Volumen zu zaubern.

3. Der Pony wird beim French Cut stufig geschnitten und kann zu den Seiten etwas länger verlaufen. Dabei können die Längen zwischen Augenbrauen bis Wangenknochen variieren.

4. Um beim Styling den Undone-Look zu erzielen, der den French Hairstyle auszeichnet, müsst ihr den Pony willkürlich, ungefähr mittig (auf keinen Fall ordentlich und sauber!) trennen. Anschließend streicht ihr ihn aus dem dem Gesicht.

View this post on Instagram

✂️✂️✂️ @cervandohair

A post shared by Lily Aldridge (@lilyaldridge) on

View this post on Instagram

#JaneBirkin

A post shared by Jane Birkin Daily (@janebirkindaily) on

5. Wer leicht welliges Haar hat, der legt sich am besten nachts mit nassen Haaren ins Bett, sodass die Haare morgens etwas zerzaust aussehen und nur ein bisschen mit dem Glätteisen oder Lockenstab ausgebessert werden müssen.
Wichtig: Achtet dabei darauf, dass ihr die Haare niemals komplett glättet, sonst wirkt die Frisur zu ordentlich. Stattdessen soll das Endergebnis verspielt aussehen, denn beim Styling gilt die Formel: Undone und lässig + chic = Pariser French Cut.

6. Verwendet Stylingpaste oder Salzwasser-Spray, um das Haar griffiger zu zaubern und es leichter stylen zu können.

7. Außerdem solltet ihr euch keine Sorgen darüber machen, die Haare mit dem French Cut nicht binden zu können. Der Look sieht auch im Pferdeschwanz oder zurückgesteckt wunderschön und stylisch aus!

View this post on Instagram

@georgenorthwood 🙂

A post shared by Alexa (@alexachung) on

 

 

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....

FAKE LASHES SCHÄDLICHER ALS GEDACHT

Traumhaft lange Wimpern sind schon lang keine genetische Sache mehr. Seit ein paar Jahren sind Fake Lashes DAS Beauty-Must-Have, das uns die Blogger-Welt und alle Celebrities vorleben. Aber kann der...

DER PERFEKTE WOCHENSTART: 8 DINGE, DIE SONNTAGS FÜR EINEN MOTIVIERENDEN RESET SORGEN

Wieso haben Sonntage eigentlich immer einen negativen Beigeschmack? Wenn ich an den Wochenstart denke, sträubt es mir manchmal die Nackenhaare. Wie man das los wird? Indem man sich Sonntags auf...

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.