BEAUTY

MIT ÜBER 20 IMMER NOCH PICKEL? JETZT IST SCHLUSS DAMIT!

Unreine Haut als Teenager verkraften wir gerade noch so. Aber mit über 20 sollte sich wirklich niemand mehr mit Pickeln herum ärgern müssen. Ich hab Euch die wichtigsten Tipps zusammengestellt, mit denen Eure Pickel endlich der Vergangenheit angehören:

 

Bloß kein Stress…

Versucht so gut es geht Stress zu vermeiden, denn darunter leidet Euer gesamter Körper und u.a. dann auch eure Haut. Weil das nicht immer so easy funktioniert, ist es wichtig, dass ihr vor allem in stressigen Phasen einen Ausgleich habt, wie zum Beispiel durch Joggen, Yoga oder einer anderen Sportart. Plant Euch feste Zeiten ein, in denen ihr relaxed – egal ob bei Eurer Lieblingsserie oder einem Buch. Und immer daran denken: Nicht jeder Kaffee muss „to go“ sein 😉  
 

Eat Clean!

Dass Fast Food der ideale Nährboden für Pickel ist, sollte bereits bekannt sein. Vor allem solltet ihr die Finger von Weizenmehl, zuckerhaltigen Lebensmitteln und synthetischen Zusatzstoffen lassen. Doch jetzt kommt der Clou!

Mit der richtigen Ernährung könnt ihr Eure Unreinheiten sogar bekämpfen. Esst möglichst viele frische Lebensmittel, wie Gemüse, Obst und Salat.  Fisch kann entzündungshemmend wirken, ebenso wie Nüsse, die viel Selen und Zink enthalten. Besonders wichtig für einen schönen, strahlenden Teint ist viel Wasser zu trinken. Mind. 2-3 Liter pro Tag. Zusätzlich könnt ihr dazu auch Fencheltee trinken – dieser schleust die Giftstoffe aus Eurem Körper.

Wer nicht vollkommen auf Pasta, Brot und Co. verzichten möchte kann auf Dinkelprodukte zurückgreifen. Und auch für die Naschkatzen unter euch habe ich gute Nachrichten: Schokolade mit 70 % Kakaoanteil ist erlaubt.

 

Pflege-Routine

Achtet bei Eurer Pflege darauf, dass diese nicht zu fettig ist. Solltet ihr schon Anti-Aging Creme verwenden, achtet vor allem darauf, dass sie nicht zu reichhaltig ist. Auch aggressive Anti-Pickel Produkte für Teenies solltet ihr unbedingt meiden. Am meisten dankt es Euch Eure Haut, wenn ihr eine Waschlotion und eine Creme mit hautneutralem ph-Wert (5,5 oder niedriger) verwendet. 1-2 Mal die Woche könnt ihr zusätzlich ein sanftes Peeling verwenden.  
 

Make-Up – aber bitte nicht komedogen!

Keine Sorge auf Make-Up müsst ihr auch künftig nicht verzichten. Gerade wenn man mit Unreinheiten zu kämpfen hat, geht man nicht gerne ungeschminkt aus dem Haus. Wichtig ist, dass ihr Make-Up verwendet, welches nicht komedogen ist. Denn komedogene Inhaltsstoffe, wie z.B. Mineralöle, Silikone und Emulgatoren, begünstigen und fördern das Entstehen von Pickeln und Mitessern. Inzwischen gibt es schon einige Produkte, die ihr für Eure Haut problemlos verwenden könnt.

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

WEIHNACHTEN OHNE ZUNEHMEN

So überlebt ihr die Weihnachtsfeiertage ohne euch danach wie eine Christbaumkugel zu fühlen! Laut einer Umfrage nimmt die Mehrheit mehr als ein Kilo über die Weihnachtsfeiertage zu. Damit euch das...

TIPPS GEGEN EMPFINDLICHE ZÄHNE

Autsch! Das kann weh tun. Mit dem kaltenWetter kommt auch die Eiszeit und das Schlürfen von heißen Getränken. Da es mir selber manchmal blitzstark durch die Zähne fährt, habe ich...

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....