BEAUTY

3D WUNDEN SCHMINKEN LEICHT GEMACHT & 4 DIY HALLOWEEN KOSTÜME

Foto: Unsplash /@ Tony Hernandez

Klopf klopf. Wer ist da? Halloween steht vor der Tür! Weil ich vor Frage stand, wie man wie ein Profi offene 3D-Wunden schminkt – und zwar ohne teure Latexflüssigkeit – wollte ich unbedingt die geniale Lösung zu diesem Problem mit euch teilen. Außerdem habe ich noch ein paar, wie ich finde, ziemlich coole und creative DIY Halloween Kostüme für euch herausgesucht, die euch mit Sicherheit zum Hingucker an Halloween machen!

1. Housewife

Eine Kochschürze und ein Blumenkleid hat jeder! Zusätzlich zu dem Kostüm auf dem Bild, schminkt ihr euch allerdings am besten noch etwas gruselig als verschlagene Hausfrau, was übrigens auch richtig gut als Statement zu dem aktuellen Thema #MeToo passt.

2. Haarreif

Bei diesem DIY Halloween-Kostüm muss man sich nur eine Sache kaufen: Einen Haarreif! Ob ihr euch hierbei Katzenohren, Teufelshörner oder Co. aufsetzt, Fakt ist: Der Look schnell gezaubert, kostet nicht viel und ist auch noch extrem HOT.

Tipp: Dafür am besten ein richtig heißes Outfit aus eurem Schrank graben. Definitiv auch etwas ausgefallener als sonst, immerhin ist Halloween eine gute Ausrede für ein bisschen Extravaganz! Oder? ;p

4. Return of Chucky

Wer eine Latzhose im Kleiderschrank hat, kann sich ganz schnell ein Chucky DIY Kostüm zaubern. Dafür einfach ein gestreiftes Oberteil darunter anziehen und anschließend mit einem Kajal und etwas Blut ein Chucky-Makeup zaubern.

Mein Tipp: Für ein paar reale Kampfspuren im Gesicht, mit braunem und lila Lidschatten ein paar Schattierungen ins Gesicht pinseln.

5. Catwoman

Das coolste selbstgemachte Catwoman DIY Kostüm ist definitiv DIESES! Der Look ist auf jeden Fall ein Hingucker, dafür dass so wenig Aufwand dahinter steckt oder?

Hierfür sind lange Haare von Vorteil, ansonsten müsst ihr halt it unserer Haarpracht ein paar Katzenohren zaubern und schwarze Faschingsfarbe

Mein Tipp für blutige, offene Wunden

Letzte Woche war ich auf einer Halloween-Party und habe mir und ein paar Freunden blutige 3D-Wunden im Gesicht kreiert. Dabei habe ich aber nicht Latex-Flüssigkeit verwendet, die ziemlich teuer ist und von Maskenbildnern verwendet wird, sondern eine kostenlose Alternative !

Was die meisten nicht wissen ist, dass man auch einfach Zahnpasta verwenden kann! Die hat jeder daheim und tut es genauso gut wie Latexflüssigkeit!

So geht’s:

  1. Tragt die Paste auf das Gesicht auf
  2. Formt sie mit einem länglichen Stäbchen (z.B. mit einem Schaschlik-Holzspieß oder der Rückseite eines Pinsels) zu der Wunde, die ihr haben wollt.
  3. Daraufhin lasst ihr die Paste 30 Minuten trocknen. Um den Trocken-Prozess zu beschleunigen, könnt ihr einen Föhn benutzen (Vorsicht: Nicht verbrennen!)
  4. Anschließend mit Makeup, Lidschatten und Kunstblut eine realistische Wunde daraus schminken.
  5. TADAAA!
Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

WEIHNACHTEN OHNE ZUNEHMEN

So überlebt ihr die Weihnachtsfeiertage ohne euch danach wie eine Christbaumkugel zu fühlen! Laut einer Umfrage nimmt die Mehrheit mehr als ein Kilo über die Weihnachtsfeiertage zu. Damit euch das...

TIPPS GEGEN EMPFINDLICHE ZÄHNE

Autsch! Das kann weh tun. Mit dem kaltenWetter kommt auch die Eiszeit und das Schlürfen von heißen Getränken. Da es mir selber manchmal blitzstark durch die Zähne fährt, habe ich...

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.