STYLE

SEX WIE IN PORNOS? 10 DINGE DIE KOMPLETT UNREAL SIND…

Foto: Unsplash /@sauvageisland

Ist Sex wie in Pornos, der Sex den wir alle haben sollten? Sexfilme sind selten die Realität, so wie sie bei uns daheim herrscht! Meistens sind sie so unrealistisch, wie der Traum davon, mal Disney-Prinzessin zu werden. Wir verraten euch, welchen Dingen in Pornos ihr nicht trauen solltet…

Das Thema Pronos schauen ist schon lange kein Tabuthema mehr. Selbst als Frau gehört es nicht mehr zu Peinlichkeiten Pornos zu schauen und bei Männern schon längst nicht. Was die Realität von Pornos unterscheidet, fragt ihr euch? Einiges! Hier kommen die Porno-Lügen, von denen wir uns nicht täuschen lassen sollten.

1. Jeder hat immer ein Orgasmus – egal wo – egal wann…

In der Fantasiewelt der Pornos kommen Frau und Mann IMMER zum Höhepunkt – und zwar meistens sogar gleichzeitig! Oder habt ihr schon mal einen Porno gesehen, der nicht mit einer Ejakulation endet?

Fakt ist: Es stimmt schlicht und einfach nicht! Wenn Orgasmen so einfach zu beschaffen wären, würden keine Hilfsmittel exisitieren – wie beispielsweise Pornos… Oder Vibratoren etc.

2. Wie lang sollte Sex gehen?

Wenn man nach den Pornos geht, dann meistens exakt 30 Minuten! Pustekuchen? Hattet ihr schon mal sex der genau 30 Minuten gin? Okay, vielleicht einmal, aber jedes mal kann das nicht funktionieren.
Langangwierigen Sex und Quickies, die nach wenigen Minuten vorbei waren, sind die Realität außerhalb von Pornos. Jeder Sex ist eben anders – die Dauer unterscheidet sich, jeder Sex fühlt sich anders an, was auch von der Gefühlslage abhängig ist. Die 30-Minuten-Regel gehört also zu den Mythen..

Natürlich geht der Sex bei manchen Paaren auch länger als 30 Minuten, was auch vollkommen okay ist, denn jeder hat individuelle Bedürfnisse, die unterschiedlich lang dauern.

3. Immer perfekt gepflegt – auch vor spontanen Quickies… Tzz…

Vor allem die Frauen sind in den Pornos immer perfekt gepflegt und kein einziger Stoppel oder auch ein Härchen ist zu sehen, das beim Rasieren übersehen wurde. In der Realität wissen wir, dass das anders aussieht: Rasurpickelchen, Stoppel fangen nach 12 Stunden schon an nachzuwachsen oder man hat im Alltagsstress nicht daran gedacht, neue Rasierklingen zu kaufen. „Echte Frauen“ lassen sich davon – Gott sei Dank – nicht vom Sex abhalten. Verschwitzt und nicht mehr ganz perfekt rasiert übereinander herfallen? Da sagt kein Mann nein.

4. Niemand hat mehr Blümchensex?

Haare ziehen, Po-Peitschen, Würgen oder Handschellen und Co. – der klassische Pornosex, den wir alle schon mal gesehen haben. Das bedeutet aber nicht, dass Blümchensex out ist.  Der findet in der Realität durchschnittlich weitaus öfter statt als wilder, ausgefallener und brutaler Sex. Blümchensex wir also nicht aus dem Schlafzimmer verbannt!

Unser Tipp: Eine gesunde Mischung ist das Geheimnis. Die Leidenschaft und Vertrautheit aus Blümchensex, kombiniert mit einer Prise Veruchtheit, die man aus Pornos sieht. Dafür braucht man aber keine Lederkostüme und peitschen. Es reicht hin und wieder die wilde Raubkatze aus sich rauszulassen.

5. Kondome braucht niemand!

Schon mal einen Porno gesehen, in dem der Mann sagt „Stopp, du sexy Fremde! Hast du ein Kondom dabei? Wir kennen uns schließlich nicht und du könntest Krankheiten mit dir herumtragen oder morgen schwanger sein… Wir sollten also definitiv verhüten“?

Diese Pornos gibt es nicht. Sie sind eine perfekte Scheinwelt, die uns das Bild von perfektem Sex oder perfekter Liebe vermitteln und uns unser Leben in der Realität nicht gerade einfacher machen.

6. Frauen stöhnen wie aus dem Bilderbuch – und zwar immer!

Mag ja sein, dass es einige Männer antörnt, wenn Frauen laut stöhnen, aber das muss nicht sein. Denn auch wenn wir es nicht tun genießen wir den Sex. Stöhnen sagt also nichts über die Qualität des Sexes aus, sondern Wahrscheinlich eher über die Vertrautheit mit Pornos. Pornos sind auch nur Filme und schließlich stehen Männer auch nicht mit Rosen und Gitarre vor unserer Tür, nur  weil es in einem Liebesfilm so ist.

7. Frauen haben keine Periode!

Die monatliche Periode ist etwas ganz normales. Nur wird die meistens in Pornos ausgelassen. Viele Frauen haben aber trotzdem Lust auf Sex, oft sogar noch viel mehr als wenn sie nicht ihre Regel haben und deshalb ist das für viele Frauen auch kein Grund, um auf Sex zu verzichten.

Vor allem in vertrauensvollen, intimen und liebevollen Beziehungen, gibt es auch Sex während der Periode. In Porno-Filmen ist das leider nicht die Norm. Dort sieht man nur saubere, feuchte Vaginas, die nicht der Realität entsprechen. Wir sagen: Sex während der Periode ist sexy. Was viele Männer nicht wissen: Er ist auch intensiver, für sie und für ihn!

Wer an den ersten Tagen der Regel stark blutet und keine allzu große Sauerei will, der macht’s in der Dusche oder legt ein Handtuch drunter. Ansonsten stellt man sich die Szenen viel blutrünstiger vor, als sie wirklich sind. Einfach Licht dämmen und danach duschen.

8. Männer haben den perfekten Penis, der beschnitten ist – alle!

In den aller-meisten Pornos sind Männer beschnitten. Der Grund: Der Penis kommt besser zur Geltung und es ist hygienischer (weil die Eichel frei ist) – was bei dem beruflich bedingten häufigen Partnerwechsel sehr vorteilhaft ist.

In Wirklichkeit ist natürlich nicht jeder Mann beschnitten. Und auch nicht jede Frau findet beschnittene Penisse schöner als unbeschnittene. Dass alle Männer beschnitten sind: klarer Fall von Hollywood-Mythos…

9. Alle Menschen stehen auf Dreier, SM und Rollenspiele!

Wenn es um Sex wie in Pornos geht, dann ist das alles nicht wegzudenken. Dreier, Sado-Maso oder Rollenspielchen. Die Wahrscheinlichkeit, dass 7,3 Milliarden Menschen dasselbe hot finden, ist allerdings nicht so groß. Die meisten schmutzigen Fantasien wollen von der Bevölkerung gar nicht in der Realität ausgelebt werden, sondern nur in der Fantasie.

10. Frau und Mann wollen immer zur gleichen Zeit Sex!

In etwa so wahrscheinlich wie Punkt zehn. Dass Frau und Mann im selben Augenblick Sex wollen – natürlich auch noch die gleiche Art von Sex? Bei jedem wird Lust von unterschiedlichen Dingen ausgelöst. Sei es ein Moment, in dem ein winziger Geruch durch die Nase geht, oder ein Gefühl, das Lust versprüht. Klar ist: Lust auf Knopfdruck ist unrealistisch! Man muss auch etwas dafür tun, um den Partner geil auf Sex zu machen.

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

KEINE LUST MEHR AUF EURE GARDEROBE? PIMP DEINEN KLEIDERSCHRANK OHNE GELD AUSGEBEN…

„Ich habe nichts zum Anziehen…“ Diesen Spruch kennen wir alle. Eigentlich total lächerlich und ein „first world problem“. Etwas zum Anziehen haben wir nämlich immer. Damit ihr in Zukunft aber...

10 GESCHENK IDEEN UNTER 30€

Noch eine Woche! Viel Zeit bis Weihnachten bleibt nicht mehr. Wirklich viel vom Taschengel auch nicht. Weihnachtsgeschenke für Familie und Co. müssen aber gekauft werden und damit ihr das auch mit einem kleinen Budget hinbekommt,...

JETZT SCHON PLEITE? SO RICHTIG SPAREN AN WEIHNACHTEN UND DABEI TROTZDEM ALLE GLÜCKLICH MACHEN!

Weihnachten kann richtig teuer werden. Geschenke für den Liebsten, die beste Freundin, die Wichtelrunde, die Familie und die lieben Schwiegereltern und dann vielleicht sogar noch die Lieblingskollegin. Das summiert sich. Und alle Jahre wieder… ist...