SUSANKAS URBAN CHIC

Halloween? Wie mein Albtraum mich durch den Tag begleitet…

Foto: Frauke Bönsch

Ich renne durch die Stadt und werde verfolgt! Ich renne immer schneller bis zu einer Brücke, dort scheint mich mein Verfolger fast einzuholen! Ich werde panisch, schließe die Augen und hebe ab. Ich schwebe erst ein bisschen über dem Boden und dann fliege ich so hoch, dass er mich nicht kriegen kann. Herzlich willkommen zu meinem immer wiederkehrenden Traum!

Kennt das nicht jeder?

Ein (Alb-)Traum, der euch immer und immer wieder einholt? Und dann die Tatsache, dass mir bewusst ist, dass ich in jenem Moment träume, aber mich selber einfach nicht „wach“ kriege? Meine Augenlider  – so schwer wie Blei!

Willkommen in meiner „Traumwelt“

Klingt total bescheuert, aber ist es nicht wirklich. Träume haben nicht nur Einfluss auf unseren Schlaf, sondern auch auf unseren Alltag. Entweder erwachen wir aus einem schönen Traum, oder eben aus einem Albtraum. Die Chancen stehen also 50/50, dass wir mit dem „richtigen oder falschen Bein“ aufwachen. Anders herum sind unsere (Alb-)Träume eine Reflektion unseres Unterbewusstseins. Denn dort lagern all die Informationen, Emotionen und Momente, die wir tagsüber erleben oder auch nur beiläufig wahrnehmen ohne uns Großes dabei zu denken.

Ich hasse Albträume

Aber sie haben nun mal auch ihren Nutzen… Anscheinend soll das ja die Psyche abhärten und ein Zeichen dafür sein, dass unser Gehirn „trainiert“, sowie seine Kapazitäten ausnutzt. Ich weiß zwar nicht mehr welcher „Hobby-Psychologe“ mir das erklärt hat, aber ich denke, dass das eine sehr akzeptable Daseinsberechtigungen für Albträume ist 🙂

Ich wünsche euch jeden Falls „Sweet Dreams“. Besonders in der Halloween Nacht! 😉

 

Boyfriend Hoodie: ASOS DESIGN 37,99€
Lackpants: H&M, 29,00€
Overknees: ASOS 49,00€
Tasche: Barbara Bui, 150,00€
Uhr: Apple Watch, 300,00€
Armband: Bloom by Anuschka

SONGINSPIRATION:

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

Fashion Fail: Boah, willst du das wirklich anziehen?

An dieser Stelle möchte ich ganz, ganz lieb meinen Kollegen Nick grüßen. Nick ist mein Partner in der Morningshow und wirklich ein super netter, korrekter, aufmerksamer Mensch, der immer den...

MONOGAMIE VS. POLYGAMIE: IST WENIGER WIRKLICH MEHR?

Gerade genieße ich die Oktobersonne und gönne mir ein paar freie Tage zuhause. Und was macht man, wenn man frei hat und den halben Tag Zeit? Netflix! Das war klar!...

NIEMALS OHNE MEINE BÜRO-GANG

Tschüss Sommer und hallo Herbst! Es war der Jahrhundertsommer! Aber mal ganz ehrlich: ich glaube wir sind alle froh, jetzt nicht mehr bei 36° im Schatten schwitzen zu müssen, oder? Ich...

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.