BEAUTY

PROBLEMZONE BEKÄMPFEN: OBERSCHENKEL

Die Problemzonen einer Frau – Der Busen zu klein, der Bauch zu schwabbelig, die Oberschenkel zu dick: Wir Frauen hadern ständig mit unserer Figur. Es kann nie genug Problemzonen bei einer Frau geben und wenn wir mal ehrlich sind, müssen da sogar unsere Ohrläppchen herhalten – kein Körperteil ist vor dem kritischen Blick in den Spiegel sicher.

Jedoch sind bei vielen Frauen die Oberschenkel als persönliches Manko ganz vorne mit dabei und belegen nach der Taille den zweiten Platz. Trotz der ein oder anderen nicht ganz so idealen Stelle an unserem Körper müssen wir das Beste daraus machen und unseren Körper in sackigen Klamotten zu verstecken ist hierbei keine effektive Lösung.

Vorab ist erst einmal wichtig zu wissen, dass es sich nicht immer um Fett an unseren Problemzonen handeln muss! Denn Hormone beeinflussen unser Leben viel mehr, als wir es uns vorstellen können. Und daher kann auch das in der Pille enthaltene Östrogen zu einer stärkeren Wassereinlagerung in unseren Oberschenkeln oder unserem Po führen oder dafür sorgen, dass mehr Unterhautfettgewebe angelegt wird.

Außerdem sind die sogenannten „Reiterhosen“ auch nur in seltenen Fällen die Folge von Übergewicht. In den meisten Fällen sind sie, leider Gottes, eine Frage der Veranlagung – wie auch schwaches Bindegewebe und die oftmals daraus resultierende Orangenhaut. Das heißt, manchmal handelt es sich bei unseren Rundungen gar nicht um Eigenverschulden, sondern ist unseren Genen zu verdanken.

Aufgepasst

Auch schlanke Frauen kennen daher dieses leidige Problem. In Hinsicht auf die Proportionen haben sie damit oft sogar noch mehr zu kämpfen: Denn je schmaler der Oberkörper ist, desto breiter wirken dadurch die Oberschenkel.

Eine Diät oder sich runter zu hungern hilft – vorausgesetzt man hat kein Übergewicht – meist also nur wenig. So „leicht“ wird es uns dann auch nicht gemacht!

Nein, denn effektiver ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung, die vor allem auf eine proteinreiche Kost beruhen sollte und nicht zu vergessen die Kombination aus leichten Gymnastikübungen und Ausdauersport, wie zum Beispiel Walking.

Wichtig

Wer Reiterhosen hat, hat auch ein schwaches Bindegewebe. Daher ist Joggen als Ausdauersport weniger geeignet, da die Bewegung Gelenke und Gewebe strapaziert. Also her mit den Stöcken und auf in den Wald oder mit diesen 3 effektiven Alternativen zum Joggen.

Und dass mit kleinen Tricks beeindruckende Ergebnisse erzielt werden, ist uns Frauen ja nichts Neues. Um somit auch im Alltag tricksen zu können kriegt ihr hier noch 2 kleine „How To“:

1.  Gerade geschnittene Hosen oder Bootcut / Flared Jeans

Durch das leicht ausgestellte Bein wird der Unterschied zwischen Wade und Oberschenkel geringer und die Proportionen werden ausgeglichen. Außerdem sind dunkle Farben und einfarbige Modelle immer die beste Wahl.

 

2.  Shape Wear-Höschen

Die Figurformer zaubern die Oberschenkel schmaler und haben mittlerweile mehr Style, als die von Oma ;).

Hier zeigen wir euch noch mehr Pieces, mit denen ihr im Handumdrehen Schlanker ausseht!

Einen Grund zum Aufatmen haben wir da allerdings noch für euch, denn: Der Winter steht vor der Tür – und mit ihm viele dicke und lange Pullis und Jacken, unter denen so manche Problemzone verschwindet! Dafür lieben wir die kalte Jahreszeit!

Und bis zum nächsten Strandurlaub kriegen wir unsere Beine mit diesen Tricks wieder fit 🙂

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

WEIHNACHTEN OHNE ZUNEHMEN

So überlebt ihr die Weihnachtsfeiertage ohne euch danach wie eine Christbaumkugel zu fühlen! Laut einer Umfrage nimmt die Mehrheit mehr als ein Kilo über die Weihnachtsfeiertage zu. Damit euch das...

TIPPS GEGEN EMPFINDLICHE ZÄHNE

Autsch! Das kann weh tun. Mit dem kaltenWetter kommt auch die Eiszeit und das Schlürfen von heißen Getränken. Da es mir selber manchmal blitzstark durch die Zähne fährt, habe ich...

RISSIGE HAUT IM WINTER: SO WERDET IHR EXTREM TROCKENE HÄNDE LOS!

Winter und Kälte heißt bei mir jedes Jahr auch immer gleich: Trockene Hände, sogar bis hin zu kleinen, spaltenförmigen Rissen. Sie tun nicht nur weh, sondern der Heilungsprozess dauert auch noch lange....