I WOKE UP LIKE THIS: OHNE AUFWAND SCHÖN ÜBER NACHT! - FASHIONZONE
BEAUTY

I WOKE UP LIKE THIS: OHNE AUFWAND SCHÖN ÜBER NACHT!

I woke up like this? Naja, wenn ich aufwache, sieht das nicht ganz wie bei Beyoncé aus. Bei euch? Geschwollene, faltige Augen, plattgedrücktes Haar, trockene Haut und Co. – Der erste Blick in den Spiegel am Morgen ist nicht immer schön. Diese Beauty Insider ändern das aber ganz schnell:

1. Gegen geschwollene Augen

Ganz ehrlich, wenn es etwas gibt, gegen was nichtmal Make-Up hilft, dann sind es geschwollene Augen. Das Problem ist aber ganz einfach gelöst!

Dicke Augen am Morgen entstehen durch Wassereinlagerungen im Gewebe rund um  kleines Extrakissen auf das Kopfkissen legen (oder das Kopfende des Bettes höher stellen) und auf dem Rücken schlafen. Durch die erhöhte Kopfstellung sammelt sich kein Wasser unter der Haut.

2. Volumen Wellen

Wenn wir uns morgens die Zeit beim mühsamen Make-Over von Zombie zu perfekt gestylten Haaren sparen wollen, dann hilft dieser Trick:

Vor dem Schlagengehen einfach Papillotten oder Lockenwickler ins Haar drehen. Das Letztere gibt morgens Wellen als Ergebnis. Wer sich für die Papillotten entscheidet, darf sich in der Frühe über spiralförmige Locken ganz à la 90er freuen.

Ein von @curlyhairkillas geteilter Beitrag am

Ihr steht euer auf Kreppwellen, habt aber kein Kreppeisen? Dann einfach vor dem Schlafen Zöpfe flechten.

Ein von @curlyhairkillas geteilter Beitrag am

Beauty Insider für noch mehr Volumen:

Die Haare in der Mitte scheiteln und dann flechten, aber aufgepasst: Morgens dann einen Seitenscheitel stylen! Ihr werdet euch wundern, wie viel Volumen in eurem Haar steckt!

Welcher Scheitel euer Gesicht am schönsten macht? HIER erfahrt ihr es.

3. Das richtige Kissen

Schlaft ihr auf dem Bauch oder auf der Seite? Genauso wie die Schlafposition, ist das richtige Kissen ein Insider-Tipp. Daher also:

    1. Am besten auf dem Rücken schlafen und…
    2. Vor allem Seiten- oder Bauchschläfer sollten sich lieber von ihrem Baumwoll-Kissenbezug verabschieden. Das erhöhen nämlich den Quetschfaktor der Haut, woraufhin man morgens lauter Knitterfalten (vor allem unter den Augen) im Gesicht hat. Stattdessen: Ein Seidenbezug wählen. 

4. Die richtige Luftfeuchtigkeit

Ist die Luft im Schlafzimmmer zu trocken, trocknen nicht nur die Schleimhäute aus, sondern auch die Haut. Die Folge: Fahle Haut und vorzeitige Hautalterung.

Dagegen gibt es doch einen einfachen Luftbefeuchtungstrick von Oma: Zum Beispiel den Wäscheständer ins Schlafzimmer stellen, flache Wasserschalen aufstellen, Verdunster an die Heizkörper hängen. Vorsicht: Zu feucht sollte die Luft auch nicht sein. Wer zu den Perfektionisten gehört, kauft sich einen einstellbaren Luftbefeuchter.

Newsletter abonnieren

Das könnte dir auch gefallen

PORE-FESSIONAL: SO BEKÄMPFST DU GROSSE POREN

Eine feinporige Haut, ohne Unebenheiten. Ja, das ist wohl unser aller, gemeinsamer Beauty-Traum. Sichtbare, große Poren sind natürlich kein Drama, aber wenn wir es uns aussuchen könnten, wären sie nicht...

HYGGE HAIR TREND: LAZY GIRLS, IHR DÜRFT EUCH FREUEN

Die Dänen sind gerne als Stilvorbilder in der Modeindustrie. Ihr Scandi Look sieht immer so unbekümmert aus, als hätten sie morgens zufällig ein paar Kleidungsstücke vom Stuhl übergeworfen und ganz zufällig perfekt kombiniert. Die eigentliche Kunst dahinter ist...

DIESE 5 MAKE-UP MYTHEN SIND TOTALER QUATSCH!

Egal ob ihr jeden Tag oder nur selten Make-Up tragt, es gibt immer wieder neue Tricks, die wir lernen können – und noch wichtiger: Fehler, die wir ganz schnell wieder vergessen sollten! Vor allem wenn...

Cookies ermöglichen einige Funktionen, die es uns erleichtern zu verstehen, wie unsere Webseite benutzt wird. Dazu gehört auch die Analyse von Webseitenbesuchen. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.